KIEB 6/2/2 Infrarot Empfänger | www.kraftwerk-zone.com
Zurück
KIEB 6/2/2 Infrarot Empfänger
 
 

KIEB 6/2/2 Infrarot Empfänger

Hersteller www.kraftwerk-zone.com

Artikel-Nr.: 4003

empfängt sämtliche EasyBus-Informationen vom Infrarot Sender

inkl. 5 mm Empfangsdiode, sechs Schalt-, zwei Servo-, zwei Motor- und drei EasyBus-Ausgängen

 

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

109,90 € *
 
 
 
 
 

Produktinformationen "KIEB 6/2/2 Infrarot Empfänger"

Highlights & Details

  • Plug & Play Lösung (anschließen und fahren)
  • Ein Motorausgang für Aufliegerstützen oder Spindelantriebe
  • Zwei frei einstellbare Servoausgänge (z.B. für lenkbare Nachlaufachse)
  • Empfängt ALLE Informationen ...
  • ... alle Lichtfunktionen und Schaltzustände ...
  • ... aber auch alle Proportionalfunktionen ...
  • ... bis zu 1.5m weit oder bis zu einem Winkel von 90°
  • Beleuchtungsplatinen direkt anschließbar via EasyBus

Technische Daten

Länge (exkl. Stiftlänge)

60mm

Breite

40mm

Höhe

12.5mm

Spannung

4-5 Zellen (max. 8V)

BEC

5V (1A)

Schaltausgänge

6

Servoausgänge

2

Motorausgänge

2

EasyBus Ausgänge

3

Überbrückbare Strecke

bis zu 1.5m

Maximaler Winkel

annähernd 90°

KIEB 6/2/2

KraftwerK Infrarot-Empfänger mit Busausgängen und 6 Schalt-, 2 Servo- und 2 Motorausgängen

Mit dem Infrarotempfänger KIEB 6/2/2 können Sie die Aufliegerstützen und eine Mulde oder Rampe über die beiden integrierten Motorausgänge ansteuern. Über die beiden Servoausgänge können Türen, Liftachsen oder auch Lenkachsen angesteuert werden. Über die Schaltausgänge können Zusatzbeleuchtungen oder Rundumleuchten angesteuert werden. An den drei Busausgängen können wie gewohnt Buserweiterungen (Schalt-, Servo- oder Motorerweiterungen) angeschlossen werden.

Tipps & Tricks zum Einbau:

Tipp1: Der KIEB 6/2/2 kann in drei Varianten mit Strom versorgt werden: Über den Akkuanschluss, über einen Servoanschluss und das BEC eines angeschlossenen Fahrtenreglers oder über einen Busausgang und das BEC eines angeschlossenen KMB.

Tipp2: Für die Inbetriebnahme empfehlen wir, das Poti am KIEB im Uhrzeigersinn ganz nach rechts (minimale Verstärkung) zu drehen und die Sende- und Empfangsdiode im Abstand von ca. 10cm, aufeinander ausgerichtet zu platzieren.

Tipp3: Nach dem Einschalten blinkt die rote LED des KIEB 6/2/2 zwei Mal. Danach sollte die LED ausgehen, sofern eine IR-Verbindung entsteht. Blitzt die rote LED unregelmäßig auf, sollte mit dem Poti die Empfangsverstärkung angepasst werden: Einfach eine Potistellung wählen, bei der die rote LED nicht angeht, auch wenn die Dioden im benötigten Bereich bewegt werden. (Stellung rechts: Minimale Verstärkung, Stellung links: Maximale Verstärkung) Gegebenenfalls kann über die Systemeinstellungen des KIES bzw. KLM 4/16 die Sendeleistung erhöht werden.

Tipp4: Es ist möglich das Senden des IR-Senders zu überprüfen, indem die Sendediode auf die Kamera eines Handys gerichtet wird. Ist in der Kamera-App ein violettes, schwaches Flackern zu erkennen, sendet die Diode. Leuchtet die LED stark bzw. wird warm, dann liegt ein Problem vor.

 

 

 

Weiterführende Links zu "KIEB 6/2/2 Infrarot Empfänger"

Weitere Artikel von www.kraftwerk-zone.com
 

Verfügbare Downloads:

Download Schnellstartanleitung KIEB 0/2/1
 

Kundenbewertungen für "KIEB 6/2/2 Infrarot Empfänger"

 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 
 
 

Zuletzt angesehen