Übersicht der Servofunktionen | Programmierbeispiele | Unser Service | www.kraftwerk-zone.com

Übersicht der Servofunktionen

Übersicht der Servofunktionen

Proportionalfunktion

Verknüpfen Sie den Servoausgang mit einem der Eingangskanäle.

Mögliche Anwendungen

Ein zusätzliches Lenkservo, Ansteuerung einer mechanischen Bremse (einfach den Ausschlag für Gas auf Null stellen)

Proportionalfunktion geschaltet

Verknüpfen Sie den Servoausgang mit einem der Eingangskanäle und schalten Sie ihn bei Bedarf zu oder ab

Mögliche Anwendungen

Ein Lenkservo für eine Liftachse (Lenkfunktion bei gehobener Achse deaktiviert), Allradlenkung, Nebenantriebe

Zwei Positionen

Das Servo fährt von einer Endposition zur anderen, abhängig von einer Schaltfunktion. Zusatzfunktion oder aber auch von den Basislichtfunktionen (z.B. Bremslicht)

Mögliche Anwendungen

Heben einer Liftachse, Ansteuerung von Rampen und Klappen

Zwei Positionen Mittelstellung

Das Servo fährt von einer Endposition zur anderen und stoppt in der Mittelstellung, abhängig von einer Schaltfunktion. Zusatzfunktion oder aber auch von den Basislichtfunktionen (z.B. Bremslicht)

Mögliche Anwendungen

Ansteuerung von Rampen und Klappen

Stellantrieb

Mit dieser Funktion ist es möglich, ein Servo mit der in den allgemeinen Einstellungen angegebenen Geschwindigkeit so lange zu bewegen, wie der eingestellte Taster gedrückt ist oder bis die Endposition erreicht wurde. Die erste einzustellende Funktion bewegt das Servo von A nach B und die zweite von B nach A. Am sinnvollsten ist diese Funktion mit der Dauerfunktion zu verwenden (aktiv, so lange der Taster gedrückt ist)

Mögliche Anwendungen

Ansteuerung von Rampen und Klappen

Hydrauliksimulation

Bewegen Sie ein Servo wie einen Hydraulikzylinder: Wird der Knüppel nur leicht gedrückt, bewegt sich das Servo langsam. Wird der Knüppel weiter Richtung Endausschlag bewegt, bewegt sich auch das Servo schneller. Befindet sich der Steuerknüppel in der Mitte, verbleibt das Servo in der aktuellen Position. Es sind mehrere Geschwindigkeitsstufen wählbar.

Mögliche Anwendungen

Simulation eines Hydraulikzylinders, aber auch die Ansteuerung des Lenkservos ist denkbar (das Servo springt nicht in die Mittelposition zurück, wenn der Knüppel losgelassen wird.

Sattelplatte

Öffnet oder schließt die Sattelkupplung, wenn die Zusatzfunktion "rechts kurz voll" angewählt wird.

Mögliche Anwendungen

Ansteuerung des Sattelkupplungsservos

Aufliegerstützen

Diese Funktion steuert den an den Servoausgang angeschlossenen Fahrtenregler der Aufliegerstützen. Die Aufliegerstützen fahren ein bzw. aus, so lange die Zusatzfunktion links halb bzw. rechts halb gewählt ist (schaltet nach ca. einer halben Sekunde ein): K2 steht auf Ebene Zusatz und K1 wird auf halbem Ausschlag gehalten). Sollten Sie den Infrarotempfänger KIEB 0/2/1 verwenden, können die Aufliegerstützen über dessen Motorausgang gesteuert werden.

Mögliche Anwendungen

Ansteuerung der Aufliegerstützen

Mulde

Diese Funktion steuert den an den Servoausgang angeschlossenen Fahrtenregler einer Kippmulde. Die Mulde fährt hoch bzw. runter, so lange die Zusatzfunktion links voll bzw. rechts voll gewählt ist (schaltet nach ca. einer halben Sekunde ein): K2 steht auf Ebene Zusatz und K1 wird im Vollausschlag gehalten). Sollten Sie den Infrarotempfänger KIEB 0/2/1 verwenden, können die Aufliegerstützen über dessen Motorausgang gesteuert werden.

Mögliche Anwendungen

Ansteuerung der Aufliegerstützen

Scheibenwischer

Mit dieser Funktion kann mit einem Servo ein voll funktionsfähiger Scheibenwischer simuliert werden. (inkl. Intervallbetrieb, langsamen und schnellem Betrieb).

Mögliche Anwendungen

Realisierung eines Scheibenwischers

Suchscheinwerfer

Diese Funktion fährt automatisch von einem Endausschlag zum anderen.

Mögliche Anwendungen

Realisierung eines automatischen Suchscheinwerfers oder einer automatischen Löschkanone.



 
 
 

Kommentar schreiben

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.