KIEB 0/2/1 Infrarot Empfänger

84,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • 4002
  • empfängt sämtliche EasyBus-Informationen vom Infrarot Sender
  • inkl. 5 mm Empfangsdiode, zwei Servo-, einem Motor- und drei EasyBus-Ausgängen
Highlights & Details Plug & Play Lösung (anschließen und fahren) Ein... mehr
Produktinformationen "KIEB 0/2/1 Infrarot Empfänger"

Highlights & Details

  • Plug & Play Lösung (anschließen und fahren)
  • Ein Motorausgang für Aufliegerstützen oder Spindelantriebe
  • Zwei frei einstellbare Servoausgänge (z.B. für lenkbare Nachlaufachse)
  • Empfängt ALLE Informationen ...
  • ... alle Lichtfunktionen und Schaltzustände ...
  • ... aber auch alle Proportionalfunktionen ...
  • ... bis zu 1.5m weit oder bis zu einem Winkel von 90°
  • Beleuchtungsplatinen direkt anschließbar via EasyBus

Technische Daten

Länge (exkl. Stiftlänge)

34.5mm

Breite

28.5mm

Höhe

12.5mm

Spannung

4-5 Zellen (max. 8V)

BEC

5V (1A)

Schaltausgänge

0

Servoausgänge

2

Motorausgänge

1

EasyBus Ausgänge

3

Überbrückbare Strecke

bis zu 1.5m

Maximaler Winkel

annähernd 90°

KIEB 0/2/1

KraftwerK Infrarot-Empfänger mit Busausgängen und 0 Schalt-, 2 Servo- und 1 Motorausgängen

Tipps & Tricks zum Einbau:

Tipps & Tricks zum Einbau:

Tipp1: Der KIEB kann in drei Varianten mit Strom versorgt werden: Über den Akkuanschluss, über einen Servoanschluss und das BEC eines angeschlossenen Fahrtenreglers oder über einen Busausgang und das BEC eines angeschlossenen KMB.

Tipp2: Für die Inbetriebnahme empfehlen wir, das Poti am KIEB im Uhrzeigersinn ganz nach rechts (minimale Verstärkung) zu drehen und die Sende- und Empfangsdiode im Abstand von ca. 10cm, aufeinander ausgerichtet zu platzieren.

Tipp3: Nach dem Einschalten blinkt die rote LED des KIEB 6/2/2 zwei Mal. Danach sollte die LED ausgehen, sofern eine IR-Verbindung entsteht. Blitzt die rote LED unregelmäßig auf, sollte mit dem Poti die Empfangsverstärkung angepasst werden: Einfach eine Potistellung wählen, bei der die rote LED nicht angeht, auch wenn die Dioden im benötigten Bereich bewegt werden. (Stellung rechts: Minimale Verstärkung, Stellung links: Maximale Verstärkung) Gegebenenfalls kann über die Systemeinstellungen des KIES bzw. KLM 4/16 die Sendeleistung erhöht werden.

Tipp4: Es ist möglich das Senden des IR-Senders zu überprüfen, indem die Sendediode auf die Kamera eines Handys gerichtet wird. Ist in der Kamera-App ein violettes, schwaches Flackern zu erkennen, sendet die Diode. Leuchtet die LED stark bzw. wird warm, dann liegt ein Problem vor.

 

Weiterführende Links zu "KIEB 0/2/1 Infrarot Empfänger"
Verfügbare Downloads:
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "KIEB 0/2/1 Infrarot Empfänger"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen